Die Geschichte des DRK Hilden 3/6

Am 01.08.1976 präsentierte sich der Sanitätszug des DRK Hilden im Rahmen einer "Leistungsschau" auf dem Alten und Neuen Markt der Hildener Bevölkerung.

Hierzu simulierten unter anderem zwei Rettungs- wagenbesatzungen auf dem Neuen Markt einen Rettungseinsatz.


Zwei Krankenwagen in der Frontansicht


Der Rettungseinsatz in vollem Gange


Hier die Rückansicht der Krankenwagen

Diese Ausstellung fand großes Interesse bei den Besuchern.

Unter dem Titel "Retten und Helfen - Rotes Kreuz zum Anfassen" wurden Einsatzfahrzeuge und Ausrüstung der Einheiten vorgeführt. Anhand einer realistisch dargestellten Unfallsituation konnte die sogenannte "Rettungskette" von der Erste-Hilfe-Basismaßnahme bis hin zur Übernahme des Verletzten durch den Rettungsdienst demonstriert werden.


Auch Fahrzeuge des Katastrophenschutzes wurden vorgestellt.


Reges Interesse herrschte an den Fahrzeugen

Ein Ziel dieser Werbeveranstaltung war es, Interessierte für die Rotkreuzarbeit zu gewinnen.

Zwar hat sich die Zahl der aktiven Hildener Helfer und Helferinnen in den letzten 10 Jahren zwischen 25 und 30 eingependelt, doch werden immer wieder junge und motivierte Kräfte gesucht!

Zurück  Vor